Der rote Mond

Unser Hausberg, die Mythen, mit dem Blutmond

Per Zufall habe ich bereits Anfangs Jahr von der Mondfinsternis am 27. Juli 2018 erfahren und mir gleich das Datum in der Agenda notiert. Wenn der Mond im Schatten der Erde steht, wird das auch als «Blutmond» oder «Roter Mond» bezeichnet, da dieser nicht einfach durch den Schatten verdunkelt wird, sondern im rötlichen Licht am Firmament erscheint. Da jede Farbe eine andere Wellenlänge besitzt, wird nur das rote Licht von der Erdatmosphäre abgelenkt und den Mond dadurch in den Rottönen erscheinen lässt. Da die Mondfinsternis und der Zeitpunkt des Schauspieles zu einer vernünftigen Zeit erfolgte (Wochenende und gleich nach dem Einnachten), hatten meine Kolleginnen und Kollegen des Fotoclubs Schwyz auch Interesse daran und wir haben dieses Ereignis zusammen festgehalten. Unser Vereinsaktuar hat vorgängig eine Fotostelle herausgesucht und recherchiert, so dass wir den Mondaufgang über unserem Hausberg, dem Mythen, fotografieren konnten.


«Wenn der Alpenfirn sich rötet»
Indianapolis-Rennen Oerlikon

Suchen

Wer ist hier

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Zeit

Go to Top