Zugersee Ost

Ein ETR 610 der italienischen Staatsbahnen bei den markanten "Toblerone"-Hochhäuser bei Zug Oberwil am 9. April 2019

Noch bis zum 9. Juni 2019 ist die Linie zwischen Arth-Goldau und Zug durchgehend in Betrieb. Danach wird bis zum Fahrplanwechesel im Dezember 2020 von Walchwil in dkd Richtung der Stadt Zug eine 1.7km lange Doppelspur-Insel realisiert und die Züge der S-Bahn verkehren teilweise nur noch bis Zug Oberwil. Es ist fraglich, ob dereinst, wenn die Strecke nach weiteren Sanierungsmassnahmen wieder durchgehend in Betrieb geht, wieder von den ETR 610/503 im internationalen Reiseverkehr befahren werden. Es kann aber auch sein, dass der gesamte Verkehr über die Gotthardstrecke mit Italien von den neuen EC250 von Stadler-Rail geführt werden. 

FV-Doppelstock-Zug auf Messfahrt im Gotthard-Basis...
Wandel beim VoralpenExpress

Suchen

Wer ist hier

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Aktuelle Zeit

Go to Top